Informationen anfordern
Aggregate für die Sandaufbereitung mit Hydrozyklone Serie RSC

MASCHINE FÜR BERGBAUINDUSTRIE

Aggregate für die Sandaufbereitung
mit Hydrozyklone
Serie RSC

Aggregate für die Sandaufbereitung mit Hydrozyklon Serie RSC verwendet: - Alternativ zu Schöpfrädern, zur Aufbereitung von Sanden und des entsprechenden, aus dem Siebvorgang stammenden Spülwassers. Bei vorhandenen Anlagen zur Rückgewinnung der aus den Schöpfrädern verlorenen Sandanteile.

Sie finden vorwiegend Einsatz für die Aufbereitung von einem mit Sand und Lehm behafteten Geschiebegemisch, das durch einen intensiven, mechanischen Vorgang den Schlick von der Sandkörnung löst. Die mittels Zyklonaggregate gewonnenen Sande zeichnen sich, im Vergleich zu den mittels Wasch-Entwässerungsanlagen gewonnenen, durch einen verbesserten Feuchtigkeitsgrad, geringeren Schlickanteil und vor allem wegen einer Körnungskurve aus, die einen erhöhten Anteil an sehr feinem Sand und keine aus Schöpfrad stammende Sande aufweist.

Gallery

Wichtigste konstruktionsmerkmale

Trübesammelbecken
aus Stahlblech gefertigt, ausgestattet mit Stützen, Inspektionsplattform, Zugangstreppe, Inspektionsluke und Öffnung zur Schnellentleerung. Bei Unterbrechung des Trübezuflusses schaltet sich eine automatische Sicherheitsvorrichtung zum Schutz der Pumpe ein und hält den Füllstand der Trübe im Becken für eine Mindestdauer aufrecht, um Schäden an der Pumpe zu vermeiden.

Motor-Pumpen-Aggregat
auf einen auf Führungen gleitenden Wagen montiert, um die Wartungsarbeiten zu erleichtern.

Zufuhrrohr zum Zyklon
bestehend aus einem bewährten Gummischlauch, ausgestattet mit Spezialflanschen aus Aluminium.

Zyklongruppe
bestehend aus dem Hydrozyklon, der auf dem Stabilisierungsbehälter der Trübe an der Austragung montiert und an den Hauptausfluss und an die automatische Sicherheitsvorrichtung der Pumpe angeschlossen ist.

Grundrahmen
besonders stabiler und formfester Rahmen zur Stützung der Anlage.

Sandentwässerungsanlage
bestehend aus dem Entwässerungssieb mit einem entweder verschweißten oder verbolzten Körper, Grundfläche je nach Maschinengröße. Die Siebmaschine ist wie folgt ausgerüstet:

• Auflagesystem je nach Maschinengröße mit Stahlfedern oder elastischen Elementen aus Rosta-Gummi.
• Entwässerungsdeck, mit Modularbelägen aus Polyurethan.
• Zwei Vibrationsmotoren mit exzentrischen Massen, regelbar bei Stillstand der Maschine, zur Einstellung der Schwingungsamplitude je nach zu verarbeitende Produkt.
• Einstellbare, an der Siebaustragung angebrachte Vorrichtung zur Änderung der Sandschichtshöhe, um eine mehr oder weniger intensive Entwässerungswirkung zu erzielen.
• Oberer Gummischutz, auf Höhe der ersten Siebhälfte, zur Beschränkung der Suspensionsspritzer vom Entwässerungsdeck.

Schmierung
Fettschmierung

Technisches Datenblatt Informationen anfordern

Technische Daten

Max. förderleistung trübe [ l/1' ] 1500 - 8000
Maximum Sand Durchsatzleistung [ t/h ] 35 - 150
Pumpe [ tipo ] 4” – 8“
Zyklon [ tipo ] 15” – 26”
Vibrationstrockner breite länge [ mm ] 1000 – 1500
2000 - 4000
Installierte gesamtleistung [ kW ] 15 - 72
Richtwert gewicht [ kg ] 4500 – 11500

Optional

- Waschvorrichtung, bestehend aus einem Verteilerrohr, von dem eine Reihe von Waschrohren abgehen. Jedes Waschrohr ist mit einem Absperrhahn aus Messing ausgestattet.


- Haube Sandaustragung aus Entwässerungssieb Fertigung nach Vorgaben des Kunden


- Trittfläche und Schutzbarrieren dem Standardaggregat hinzugefügt, um eine Maschineninspektion beim Positionieren und Höheneinstellen der Maschine zu ermöglichen.

Related Equipment

Primäre Schöpfräder für Saugpumpen PSS

Scolatrici primarie per draghe aspiranti Fortsetzen

Sekundäre Schöpfräder für Saugpumpen TSS

Scolatrici secondarie per draghe aspiranti Fortsetzen

Schöpfräder zur Feststoffe-Gewinnung TSE – TTE - ETE

Scolatrici recuperatrici Fortsetzen

Schöpfräder zur Feststoffe-Gewinnung TLE - LLE

Scolatrici lava sabbia Fortsetzen

Abriebzellen

Abriebzellen Fortsetzen

Informationen anfordern

Anlage wählen Anlage wählen Maschine wählen Maschine wählen
(Ich bin kein Roboter) 3 + 4 =