Informationen anfordern
Tertiäre, reversierbare Prallmühlen der Serie PMC und PFC

MASCHINE FÜR BERGBAUINDUSTRIE

Tertiäre, reversierbare Prallmühlen
der Serie PMC und PFC

Die tertiären, reversierbaren Prallmühlen der Serie PMC PFC zeichnen sich durch umfangreiche Einsatzmöglichkeiten aus. Sie eignen sich besonders für die Zerkleinerung von mittelharten Inertstoffen zur Produktion von Feinsanden und Edelsplitten von sehr guter Vielseitigkeit mit geringem Füllstoff und einer im Auslauf kompakten Granulometriekurve.

Die Mühlen der Serie PFC eignen sich besonders zur Zerkleinerung von überschüssigem Splitt (z.B. 4-8 mm) für die Produktion von Feinsanden (z. B. 60% im ersten Durchlauf bei 3 mm Spaltweite durchfallend) mit geringem Füllstoff.

Die einfache Anwendung und der geringe Wartungsbedarf machen diese Maschinen ideal zur Zerkleinerung von Schotter, Kies und Splitt. In beiden Mühlenserien PFC und PMC ist die Wiederverwendung von verschlissenen Hämmer vorgesehen, die am Arbeitzyklusende, anstatt beseitigt zu werden, wieder als Schutzpanzerung im Inneren der Zerkleinerungskammer Einsatz finden. Das reduziert erheblich die Verschleißkosten.

Gallery

Wichtigste konstruktionsmerkmale

- Doppelte Drehrichtung
des Rotor mit daraus resultierenden doppelten Arbeitszeiten im Vergleich zu einer Maschine mit nur einer Drehrichtung.

- Stützwerk und bewegliche Wände
für den Schwerbetrieb ausgeführt mit elektrogeschweißtem Verbundstahlblech. Sie wurden so bemessen, um den extremen Belastungen bei einem eventuellen Hammerbruch standhalten zu können.

- Rahmen
für Schwerbetrieb, aus Stahl mit hoher Ermüdungsfestigkeit, gelagert auf oszillierende, weitgehend überdimensionierte Rollenlager, die maximale Zuverlässigkeit auch unter sehr schweren Belastungen gewährleisten.

- Rotor
für Schwerbetrieb, aus Stahl, bestehend aus mehreren, voneinander unabhängigen Sektoren, die synchronisiert und jeder einzeln mittels Verbindern an der Welle befestigt ist.

- Halterungen der Welle
für Schwerbetrieb, aus Stahl, mit fettgeschmiertem Labyrinth zum Schutz der Lager ausgestattet.

- Hydraulische Öffnung der beweglichen Wände
anhand von öldynamischen Zylindern ausgestattet mit Ventilen zur Geschwindigkeitsregulierung der Öffnung, sowie Sicherheitsventilen zur Verhinderung einer ungewollten Wandschließung während der Wartungsarbeiten.

- Reversierbare Hämmer
für Schwerbetrieb, im Rotor freibleibend, ohne festzuklemmen eingesetzt. Aus Chromlegierung mit Härte 62 -65 HRC (Standard) oder - je nach Anwendungsart - mit anderer, von Fall zu Fall, festzulegender Härte gefertigt.

- Gepanzerte Prallwände
für Schwerbetrieb, in Chromlegierung der Härte 56-62 HRC (Standard). In einem einzigen Modell ausgeführt, das eine starke Reduzierung der Lagerbestände zur Folge hat, und an den Prallwänden verschraubt.

- Seitenplatten
für Schwerbetrieb, aus verschleißfestem Stahl mit einer Härte von 500 HB und bedeutender Dicke. In nur drei Modellen ausgeführt, das eine starke Reduzierung der Lagerbestände zur Folge hat, und an den Prallwänden verschraubt.

- Öldynamische Zylinder
für Schwerbetrieb, ausgestattet mit Schnellanschlüssen.

- Fettschmierung
mittels auf Halterungen positionierten Schmierbüchsen, die eine manuelle Fettschmierung der Lager und der Labyrinth-Staubdichtungen aus einer bequemen Position und in völliger Sicherheit, auch bei laufender Maschine ermöglichen.

Technisches Datenblatt Informationen anfordern

Technische Daten

Modell wählen

Aufgabe
stückgrösse
[ mm ] 4 - 35
Durchsatzleistung [ t/h ] 30 - 50
Installierte Leistung [ kW ] 110 - 132
Durch siebbelag
fallender
schüttgut-%
[ mm ]
5 60 - 80
12 85 - 85
Hämmer
[ nr ]
[ kg/cad ]
2
52
Gewicht [ kg ] 6500
Aufgabe
stückgrösse
[ mm ] 4 - 35
Durchsatzleistung [ t/h ] 45 - 75
Installierte Leistung [ kW ] 110 - 160
Durch siebbelag
fallender
schüttgut-%
[ mm ]
5 60 - 80
12 85 - 85
Hämmer
[ nr ]
[ kg/cad ]
2
90
Gewicht [ kg ] 8000
Aufgabe
stückgrösse
[ mm ] 4 - 35
Durchsatzleistung [ t/h ] 60 - 100
Installierte Leistung [ kW ] 132 - 200
Durch siebbelag
fallender
schüttgut-%
[ mm ]
5 60 - 80
12 85 - 85
Hämmer
[ nr ]
[ kg/cad ]
2 + 2
52
Gewicht [ kg ] 9600
Aufgabe
stückgrösse
[ mm ] 4 - 35
Durchsatzleistung [ t/h ] 75 - 130
Installierte Leistung [ kW ] 160 - 250
Durch siebbelag
fallender
schüttgut-%
[ mm ]
5 60 - 80
12 85 - 85
Hämmer
[ nr ]
[ kg/cad ]
2 + 2
90
Gewicht [ kg ] 11500
Aufgabe
stückgrösse
[ mm ] 6 - 60
Durchsatzleistung [ t/h ] 40 - 60
Installierte Leistung [ kW ] 110 - 132
Durch siebbelag
fallender
schüttgut-%
[ mm ]
5 50 - 75
12 80 - 90
Hämmer
[ nr ]
[ kg/cad ]
3
78
Gewicht [ kg ] 6600
Aufgabe
stückgrösse
[ mm ] 6 - 60
Durchsatzleistung [ t/h ] 60 - 90
Installierte Leistung [ kW ] 110 - 160
Durch siebbelag
fallender
schüttgut-%
[ mm ]
5 50 - 75
12 80 - 90
Hämmer
[ nr ]
[ kg/cad ]
3
117
Gewicht [ kg ] 8250
Aufgabe
stückgrösse
[ mm ] 6 - 60
Durchsatzleistung [ t/h ] 70 - 120
Installierte Leistung [ kW ] 132 - 200
Durch siebbelag
fallender
schüttgut-%
[ mm ]
5 50 - 75
12 80 - 90
Hämmer
[ nr ]
[ kg/cad ]
3 + 3
78
Gewicht [ kg ] 10500
Aufgabe
stückgrösse
[ mm ] 6 - 60
Durchsatzleistung [ t/h ] 85 - 150
Installierte Leistung [ kW ] 160 - 250
Durch siebbelag
fallender
schüttgut-%
[ mm ]
5 50 - 75
12 80 - 90
Hämmer
[ nr ]
[ kg/cad ]
3 + 3
102
Gewicht [ kg ] 12500

Optional

- Verteilender Vibrationsförderer, geeignet das Material vom Zufuhrband zu übernehmen und im Inneren der Zerkleinerungskammer gleichmäßig zu verteilen, um einen gleichförmigen Verschleiß auf der gesamten Breite der Hämmer zu erzielen.


- Maulöffnung für Schwerbetrieb, geeignet das vom verteilenden Förderer einlaufende Material zu übernehmen und es ordnungsgemäß ins Innere der Maschine zu leiten.


- Gepanzerte Maulöffnung für Schwerbetrieb, ausgestattet mit Verschleißschutzplatten aus verschleißfestem Stahl mit einer Härte von 500 HB, verschraubt und mit Verschleißschutzblech verkleidet, das im Bereich mit größtem Verschleiß angeordnet ist.


- Hydraulische Einstellungen der Öffnungsweite der Prallwände Anhand von öldynamischen Zylindern mit Doppeleffekt, ausgestattet mit Schnellanschlüssen und Sicherheitsventilen, ist es möglich die Werte der Öffnungsweite der Prallwände aus einer bequemen Position und in völliger Sicherheit zu ändern.


- Schutzgehäuse Getriebe in drei Teilen ausgeführt, die miteinander verbolzt sind, um einen einfachen und schnellen Austausch der Treibriemen zu ermöglichen.


- electric motor, transmission belts and motor pulley to be defined based on the application


- Hydraulische Steuereinheit mit Hochdruck-Gummischläuchen, ausgestattet mit Schnellanschlüssen für die Steuerung der Seitenwände-Öffnung und der Prallwände-Einstellung.


- Stützstruktur der Mühle, verzinkt, ausgestattet mit Zugangstreppe mit Stufen, Laufstegen und Schutzbarrieren.


- Dreharm für Hebezeug (nicht im Lieferumfang) für einen reibungslosen Ablauf der Arbeiten während des Hämmeraustausches.

Related Equipment

Primären Kippbrecher PJC

Frantoi primari pjc Fortsetzen

Sekundären Granulatoren-Breche SJC

Sekundären Granulatoren-Breche SJC Fortsetzen

Sekundäre Prallmühlen PKC

Sekundäre Prallmühlen PKC Fortsetzen

Sekundäre reversierbare Prallmühlen PGC

Sekundäre reversierbare Prallmühlen PGC Fortsetzen

Informationen anfordern

Anlage wählen Anlage wählen Maschine wählen Maschine wählen
(Ich bin kein Roboter) 3 + 4 =