Informationen anfordern
Soil washing

ANLAGEN UMWELT

SEDIMENTWASCHEN

Das Boden- und Sedimentwaschen ist ein Reinigungsverfahren ex Situ, das für die Verwertung/die Wiederverwendung kontaminierter Böden/Sedimente Anwendung findet. Das Ziel ist die Maximierung der Rückgewinnung von wiederverwertbaren Baustoffen, um dadurch die auf Deponien zu verbringende Abfallmenge zu reduzieren.

Die Behandlung von Sedimentwaschen, mittels intensives Waschen der behandelten Böden/Sedimente, ermöglicht die vorhandenen Schadstoffe zu leiten und sie auf die feinsten Partikel (Schlick, Lehm) von der Feststoff-Behandlungsstufe auf die flüssige Behandlungsstufe zu transferieren. Hierdurch wird das Wiedergewinnen der Inertfraktion von größerer Korngröße (Sande und Kiese) ermöglicht, die der Wiederverwertung zugeführt wird. In der flüssigen Behandlungsstufe neigen die Schadstoffe tatsächlich dazu, sich mit der feineren Inertfraktion (Schlick und Lehm) zu binden.

Dadurch bildet sich eine Trübe, die eine Wasser-Feststoff-Suspension bildet, die in der Folge zur Reinigungs- und Klärbehandlung weitergeleitet wird. Das Prozesswasser wird im geschlossenen Kreislauf im Waschverfahren wiederverwendet, während die aus der Klärung stammende Schlämme , die die Schadstoffe enthalten, nach vorheriger Trocknung durch Filterpressen auf Deponien entsorgt werden.

Eingangsmaterial

Sanierung von Trockendocks

Sanierung von Trockendocks

Sediments from Sea, lakes, rivers or lagoons

Sanierung Meeres-, Fluss- und Lagunenbodensedimente

Materialien aus Unterwassersanierungen

Materialien aus Unterwassersanierungen

Sande und Schutt verschiedenster Art

Sande und Schutt verschiedenster Art

Continua

B.S.I. Anlage zum Boden- und Sedimentwaschen

B.S.I. Anlage zum Boden- und Sedimentwaschen
Continua

Austragsmaterial

Sabbie

SANDE:
Vorort wieder verwendbar

Ghiaie

KIES:
recycelt / zurückgewonnen

Metalli

METALLE:
in den Verwertungszyklus von metallverarbeitenden Betrieben zurückführbar

Organico leggero

ORGANISCHER ABFALL:
zur Wiederverwertung oder Entsorgung

Scarti misti

GEMISCHTE ABFÄLLE:
zur Entsorgung

Fanghi disidratati

ENTWÄSSERTE SCHLÄMME:
in Deponie zu verbringen

Acque in esubero

ÜBERSCHÜSSIGES WASSER:
Das in den zu behandelnden Materialien enthaltene Wasser und das überschüssige, zu entsorgende Prozesswasser, das in eine entsprechende Abwasseraufbereitungsanlage (PH-Kontrolle, Sandfilter, Aktivkohlefilter) geleitet wird, dürfen in Oberflächengewässer abgeleitet werden

Eigenschaften der B.S.I.-Anlage Boden- und Sedimentwaschen

MODULARES SYSTEM

Das System ist modular aufgebaut. Jedes zur Anlage gehörende Modul, das mit erfolgreichen Leistungs- und Zuverlässigkeitsergebnissen auf der Baustelle getestet und abgenommen wird, wird ausgewählt und mit den anderen Modulen nahtlos zueinander passend verbunden, abhängig vom zu behandelnden Material und von den kundenspezifischen Anforderungen.

MATERIALIEN

Die kontinuierliche Suche nach innovativen Materialien ermöglicht das Installieren unserer Maschinen auch in sehr aggressiven Umgebungen, wie z.B. in Meeresnähe, ohne Leistungsverlust und mit Gewährleistung einer unvergleichlichen Lebensdauer.

PROZESSWASSER

Das zum Waschen des zu behandelnde Material verwendeten Prozesswassers wird entsprechenden physikalisch-chemischen Verfahren unterzogen und im geschlossenen Kreislauf wiederverwendet. Ein Austreten in die umliegende Umwelt wird dabei unter strikter Einhaltung der geltenden Umweltvorschriften verhindert.

PRODUKTKONFORMITÄT

Die Schadstoffe verbleiben Vorort, die „wieder verwertbaren“ Materialien sind am Ende des Verfahrens konform für eine Wiederverwendung und Einsatz im zivilen oder industriellen Bereich.

Gallery

Related Plants

Soil
Washing

Soil Washing Fortsetzen

Verunreinigter Schlick

Verunreinigter Schlick Fortsetzen

Straßenkehricht

Straßenkehricht Fortsetzen

Informationen anfordern

Anlage wählen Anlage wählen Maschine wählen Maschine wählen
(Ich bin kein Roboter) 3 + 4 =